Die erste Adresse für neue Bäder und
individuelles Heizen. Qualität seit 1929.

News

Heiko Kleinschmidt | Wernig Heizungsbau

„Heißer Typ für‚ ne coole Leistung“

Heiko Kleinschmidt, seit 20 Jahren einer der Besten im Wernig-Team

Was muss ein angehender Heizungsbauer unbedingt mitbringen?
Er muss flexibel, freundlich und sehr zuverlässig sein. Pünktlichkeit versteht sich ja von selbst. Außerdem sind Neugierde für technische Zusammenhänge und Freude am Tüfteln wichtig.

Was macht das Arbeiten bei Wernig so attraktiv?
Um gute Arbeit leisten zu können, brauche ich eine Top-Ausstattung und die bekomme ich hier auch. Ich kann meine Aufgaben selbstständig koordinieren, weil unser Chef auf Eigenverantwortung setzt und wir haben ein tolles Betriebsklima, sowohl unter den Kollegen als auch in der Zusammenarbeit mit den Projektleitern und der Geschäftsführung.

An welchem Projekt arbeitest du gerade?
Ich betreue zurzeit unter anderem den Einbau einer Pelletheizung in einem Altbau. Die Kunden hatten bis jetzt eine Ölheizung und freuen sich auf mehr Energieeffizienz und umweltschonenderes Heizen.

Welche Projekte machen Dir am meisten Spaß?
Ich übernehme am liebsten alles rund um den Heizungsbau. Gerade bei den neuen Systemen gibt es tolle Technik, bei der man kontinuierlich dazu lernen kann!

Was war das kniffligste Projekt, an dem du bisher mitgearbeitet hast?
Mitten in Frankfurt am Main wurde ein denkmalgeschütztes Mehrfamilienhaus um 16 Wohnungen erweitert. Wir sollten im gesamten Gebäude eine neue Heizungsanlage einbauen. Die Herausforderung bestand darin, die 10 Bestandswohnungen ans neue Heizsystem anzubinden, diese während der eineinhalbjährigen Bauzeit bewohnbar zu halten und außerdem die Anforderungen des Denkmalschutzes zu beachten. Eine echte Herausforderung, aber wir haben‘s gewuppt!

Und jetzt die Gretchenfrage für Badprofis: Dusche oder Badewanne?
Ohne meine Badewanne geht nichts!

 

Leave a Reply

zwei × fünf =